Vaginale Trockenheit - weshalb & was du dagegen tun kannst

Januar 23, 2020

Vaginale Trockenheit - weshalb & was du dagegen tun kannst

Ein Problem, über das die meisten Frauen peinlich berührt sind, ist die vaginale Trockenheit. Wusstest du, dass mehr als die Hälfte der Frauen an Scheidentrockenheit leidet?
Normalerweise tritt es beim Sex auf, was zu Schmerzen und Infektionen führen kann. Diese Probleme können zu einem Verlust des sexuellen Verlangens führen und die Beziehung beeinträchtigen.
Vaginale Trockenheit verursacht nicht nur Schmerzen beim Sex, sondern kann auch das Sitzen, Stehen, Trainieren, Urinieren oder Arbeiten erschweren.
Hier sind die wahrscheinlichsten Gründe, warum deine Vagina sich trockener anfühlt wie gewöhnlich:

Menopause

Eine der häufigsten Ursachen für vaginale Trockenheit ist eine Abnahme des Östrogenspiegels. Die Östrogenreduktion verringert die Menge an verfügbarer Feuchtigkeit und macht die Vagina trockener.  

Stillen

Stillende Mütter leiden aufgrund des niedrigen Östrogenspiegels auch sehr häufig unter vaginaler Trockenheit.

Bestimmte Gesundheitszustände

Einige Autoimmunerkrankungen können zu vaginaler Trockenheit führen. Auch Chemotherapie-Behandlung und bestimmte Medikamente wie Allergien und Erkältungsmedikamente sowie einige Antidepressiva.

Tampons

Die Tampons können nebst dem Blut auch die natürliche Feuchtigkeit abtransportieren. Dies zwar nicht dauerhaft, doch es kann dennoch zu einem Ungleichgewicht führen.

Hygieneprodukte

Seifen, Sprays, Wischtücher und Waschmittel mit scharfen Inhaltsstoffen können zu Trockenheit und anderen Reizungen führen. Auch bestimmte Badezusätze sind nicht ideal für deine Intimzone. 

Angst und Stress

Psychologische und emotionale Faktoren wie Stress und Angstzustände führen zu einer unzureichenden Durchblutung, die vor allem beim Sex zu Trockenheit führt. Stress kann auch bei den Hormonen ein Durcheinander auslösen.

Tipps zur Behandlung:

  • Vermeide Intimseifen und andere aggressive Intimprodukte
  • Verwende Öl zur gründlichen Reinigung
  • Verwende einen Tampon, der nicht größer ist als deine Bedürfnisse, oder wechsle zu Binden oder Cups
  • Verwende parfümfreies Waschpulver
  • Verwende beim Sex ein Gleitmittel
  • Sprich mit deinem Arzt über Probleme im Zusammenhang mit niedrigem Östrogen

Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.